4 Einbeziehung spezieller Zielgruppen

Eine zeitgemäße Berufsorientierung stellt die Schülerin bzw. den Schüler in den Mittelpunkt. Darüber hinaus sind aber weitere Zielgruppen besonders in der pädagogischen Praxis zu berücksichtigen; dem Anspruch der zielgruppenspezifischen Aktivitäten wird im vierten Kapitel Rechnung getragen. Konkret wird dargestellt, wie die Zusammenarbeit mit Eltern (unter besonderer Berücksichtigung von Eltern mit Migrationshintergrund) und Jobpaten gefördert werden kann. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Aufweichung der geschlechterspezifischen Berufswahl.