6.1 Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen

Die umfassende Relevanz der Schulentwicklung wird anhand der Qualitätsbereiche des Niedersächsischen Qualitätsrahmens verdeutlicht: Lernergebnissen, Lern- und Lehrprozesse, Schulkultur, Schulmanagement, Lehrerprofessionalität und Schulentwicklung.

Darauf basierend wird dargestellt, wie schulintern Voraussetzungen für eine effektive Einbindung der Berufsorientierung in die Schulentwicklung geschaffen werden können.
 
 

Historie der angehängten Datei(en):
01.08.2013: keine Modifikationen (abgesehen von der Kopfzeile)
11.10.2012: erstmalige Veröffentlichung

Dateien