7.4 Osnabrücker Patenmodell

Das Osnabrücker Patenmodell sieht vor, dass Praktikanten allgemeinbildender Schulen während ihres Praktikums von ausgesuchten und geschulten Auszubildenden – den Paten – systematisch betreut werden. Der Pate ist für den Praktikanten ein Sachkenner der beruflichen und betrieblichen Verhältnisse auf dem Niveau eines Peers und kann deshalb sehr glaubhaft entscheidungsrelevante Informationen weitergeben.

 


Historie der angehängten Datei(en)
01.08.2014: erstmalige Veröffentlichung

Dateien